Alfons Pillach: Der Schneeleopard

Der Schneeleopard

© Alfons Pillach

Er läuft auf ziemlich großen Pfoten,
damit er nicht im Schnee versinkt,
und er ist einer der Bedrohten,
der auch ums Überleben ringt.

Er streift durch steile Felsenwände,
ist scheuer König seiner Welt,
wo er im bergigen Gelände
nach seiner Beute Ausschau hält.

Sein Gang ist stolz und majestätisch
weiß-grau sein schön geflecktes Fell,
er ist, weil durch und durch ästhetisch,
ein faszinierender Gesell.

Er ist die Anmut auf vier Beinen,
ein Bergjuwel, der als Solist
in seinem Reich aus Schnee und Steinen
in Einsamkeit zuhause ist.

***

Stichwörter:
Gedichte, Humor, Alfons Pillach, Tiere, Tiergedicht, Schneeleopard, Leopard

Advertisements

Alfons Pillach: Flamingo auf einem Bein

Flamingo

Flamingo

Flamingo auf einem Bein

© Alfons Pillach

Flamingo stand auf einem Bein
und dachte sich: Wär’ ich ein Schwein,
dann würde ich jetzt wackeln.
Und dann fiel dem Flamingo ein:
Mein Kunststück mit dem einen Bein
gefiel’ auch nicht den Dackeln,
denn da haut’s se
auf die Schnauze.

***

Stichwörter:
Gedichte, Humor, Alfons Pillach, Tiere, Tiergedicht, Vogel, Flamingo

Alfons Pillach: Der Delphin

Delfin im Herrensohrer Graffiti-Tunnel

Delfin im Herrensohrer Graffiti-Tunnel

Der Delphin

© Alfons Pillach

Er schwimmt im Becken hin und her
und träumt von Freiheit und vom Meer.
Er träumt von unbegrenzten Weiten,
wo Artgenossen ihn begleiten.
Er träumt, wie Meereswellen schäumen.
Ihm bleibt nichts übrig, als zu träumen,
denn er lebt in Gefangenschaft
im Delphinarium in der Haft.

Er träumt, wie seine Artgenossen
mit ihm einst aus dem Meere schossen
und glücklich ihre Sprünge machten,
als über ihnen Möwen lachten.
Er träumt von seiner Lieblingsbucht.
Er schwimmt im Kreis herum und sucht
im Becken, weil er Freiheit liebt,
ob’s irgendwo ´nen Ausgang gibt.

***

Stichwörter:
Gedichte, Humor, Alfons Pillach, Tiere, Tiergedicht, Säugetiere, Delfin, Meeressäuger

Alfons Pillach: Der Helmkasuar

Helmkasuar

Helmkasuar

Der Helmkasuar

© Alfons Pillach

Warum nur trägt er einen Helm?
Ist er ein durchgeknallter Schelm
mit animalisch viel Humor?
Trägt er den Helm nur als Dekor?
Quasi als schrullenhafte Zier.
Ist’s schrille Kasuarmanier?
Oder ist bei diesem Wicht
der Helm wie bei Motorradfahrern Pflicht?

***

Stichwörter:
Gedichte, Humor, Alfons Pillach, Tiere, Tiergedicht, Vogel, Kasuar, Helmkasuar

Alfons Pillach: Familie Erdmännchen

Erdmännchen

Erdmännchen

Familie Erdmännchen

© Alfons Pillach

Erdmännchen zu seiner Frau:
„Liebste, komm jetzt in den Bau,
wiege unsre Erdkindlein
selig in den Schlaf hinein.
Draußen halt ich noch mal Wache,
Kinderkram ist deine Sache.
Es wird Zeit, bald wird es dunkeln,
und die Sterne werden funkeln.“

Und die Erdkindlein, sie schliefen,
als Schakale draußen riefen;
und die Erdkindlein, sie träumten,
wie sie später Erde räumten,
so wie es die Eltern taten,
nur mit Pfoten, ohne Spaten.
Früh am Morgen, er war lau,
kamen alle aus dem Bau.

Papa Erdmännchen stand Schmiere.
Erdmännchen sind schlaue Tiere,
weil sie nach den Feinden schielen,
wenn die andern munter spielen.
Und die Erdkindlein, sie rollten
sich am Boden und sie tollten
lustig durchs Savannengras
und sie hatten Riesenspaß.

***

Stichwörter:
Gedichte, Humor, Alfons Pillach, Tiere, Tiergedicht, Säugetiere Erdmännchen

Alfons Pillach: Pandaglück

Roter Panda

Roter Panda

Pandaglück

© Alfons Pillach

Ein junger, sehr verliebter Panda
klagte mal seinem Schatz: „Jolanda,
bald stecken sie uns in den Zoo
in Peking oder anderswo,
wo uns die Menschen dann beglotzen,
ich finde einen Zoo zum Kotzen.“
Jolanda meinte: „Und dann gaffen
die Menschen blöder als die Affen.
Komm, Liebling, lass uns lieber flüchten,
bevor sie mit uns Nachwuchs züchten.“

Sie flohen in den Bambuswald
und wurden dort gemeinsam alt,
mit süßen kleinen Pandakindern,
schwarzweiß im Fell und runden Hintern.
Wie waren doch die Kleinen drollig,
so richtig goldig und leicht mollig.
Ihr Glück ging keinen Tag entzwei,
im Bambuswald waren sie frei;
und dort genossen sie die Stunden,
kein Häscher hat sie je gefunden.

***

Stichwörter:
Gedichte, Humor, Alfons Pillach, Tiere, Tiergedicht, Bär, Panda, Pandabär, Roter Panda

Alfons Pillach: Mein lieber Schwan

Kormoran im Flug

Kormoran im Flug

Mein lieber Schwan

© Alfons Pillach

Ein Fischer sprach zum Kormoran:
„Ich hasse dich! Mein lieber Schwan,
du bist der größte Feind der Fische!
Uns Menschen fehlen sie bei Tische.“

Da dachte sich der Kormoran:
´Warum nennt er mich einen Schwan?
Na sowas! Ob der Fischer spinnt?
Ob die Demenz bei ihm beginnt?’
Dann hat der Kormoran gedacht:
´Was hat ihn nur so blöd gemacht?
Sind denn die Fische so verseucht,
dass, wenn ein Mensch sie frisst, mich deucht,
sein Hirn allmählich kollabiert,
und er von Schwänen fantasiert?´

Dann dachte sich der Kormoran:
´Bei mir im Kopf fängt’s auch schon an.
Na klar! Jetzt spür’ ich auch das Gift
im Fisch. Ich fühl’ mich so bekifft!
Ist alles Halluzination?
Bin ich vielleicht ein Schwanenklon?
Ja bin ich oder bin ich nicht?
Im Wasser seh’ ich mein Gesicht.´
Dann sagte er zu sich im Wahn:
„Jetzt seh’ ich’s auch, ich bin ein Schwan.“

***

Stichwörter:
Gedichte, Humor, Alfons Pillach, Tiere, Tiergedicht, Vogel, Kormoran, Schwan

Alfons Pillach: Macho-Pavian

Drill

Drill

Macho-Pavian

© Alfons Pillach

Ein stolzer Macho-Pavian
verwöhnte in Angola
fast täglich seinen süßen Zahn:
Er klaute dazu Cola.

Bald fielen ihm die Zähne aus,
am Maul wuchsen ihm Beulen,
die Weibchen lachten ihn nun aus,
man sah ihn lange heulen.

***

Stichwörter:
Gedichte, Humor, Alfons Pillach, Tiere, Tiergedicht, Affe, Pavian, Drill, Macho

Alfons Pillach: Libellen

Kleine Königslibelle im Flug

Kleine Königslibelle im Flug

Libellen

© Alfons Pillach

Sie fliegen sehr perfekt und schnell
und fliegen sehr originell:
Man kann es nämlich auch erleben,
dass reglos in der Luft sie schweben.
Libellen sind halt die perfekten
Helikopter der Insekten.

***

Stichwörter:
Gedichte, Humor, Alfons Pillach, Tiere, Tiergedicht, Insekten, Libellen, Kleine Königslibelle, Flug, Flugbilder

Alfons Pillach: Der Haubentaucher

Haubentaucher

Haubentaucher

Der Haubentaucher

© Alfons Pillach

Macht er sich tauchend aus dem Staube,
dann taucht er stets mit seiner Haube,
doch braucht er nie für die Pupille
beim Tauchen eine Taucherbrille.

***

Stichwörter:
Gedichte, Humor, Alfons Pillach, Tiere, Tiergedicht, Vogel, Wasservogel, Haubentaucher, Vierzeiler

Alfons Pillach: Die Gottesanbeterin

Gottesanbeterin

Gottesanbeterin

Die Gottesanbeterin

© Alfons Pillach

Sie ist kein bisschen religiös,
ihr Gattenmord ist mysteriös,
frisst sie doch manchmal ihren Gatten,
nachdem zuvor sie Sex noch hatten.

Und darum ist sie als Insekt
ein bisschen infernalisch,
weil ihr die eigne Spezies schmeckt,
ist sie auch kannibalisch.

***

Stichwörter:
Gedichte, Humor, Alfons Pillach, Tiere, Tiergedicht, Insekten, Fangschrecke, Gottesanbeterin

Alfons Pillach: Ausgangssperre

Insekten Hummel und Biene auf Distel

Hummel und Biene auf Distel

Ausgangssperre

© Alfons Pillach

Eine sehr verträumte Hummel
landete bei ihrem Bummel
auf der Blüte einer Distel,
stellte sich, wie stets zuvor,
auch der Distelblüte vor:
„Guten Morgen, ich heiß Christel.“

Und schon kam zu ihr ein Bienchen,
summte: „Und ich bin Sabinchen,
ich darf nicht die Zeit vergammeln,
Nektar muss ich fleißig sammeln.“

Doch die Christel sagte nur:
“Schau nicht ständig auf die Uhr!
Komm, wir blödeln mit der Schnecke,
die dort kriecht vor einer Hecke.“

Und dann spielten sie gemeinsam,
beide waren nicht mehr einsam;
spielten Stunden ohne Pause,
Bienchen flog sehr spät nach Hause.

Dort gab’s für Sabinchen Krach,
jetzt war Feuer unterm Dach,
schließlich gab’s, nach viel Geplärre,
für Sabinchen Ausgangssperre.

***

Stichwörter:
Gedichte, Humor, Alfons Pillach, Tiere, Tiergedicht, Insekten, Hummel, Biene, Distel

Alfons Pillach: Vom Flusspferd

Vom Flusspferd

© Alfons Pillach

Das Flusspferd ist fürwahr kein Ross,
es faulenzt gern in Flüssen
in Afrika, und den Koloss,
den möchte man nicht küssen.

Wenn Flusspferdmann und Flusspferdfrau
verliebt im Wasser spielen,
dann weiß man leider nicht genau,
ob sie beim Küssen schielen.

***

Stichwörter:
Gedichte, Humor, Alfons Pillach, Tiere, Tiergedicht, Flusspferd, Pferd

Alfons Pillach: Dialog zweier Schleiereulen

Vögel Schneeeulenkinder

Schneeeulenkinder

Dialog zweier Schleiereulen

© Alfons Pillach

Es trafen sich zwei Schleiereulen,
die eine fing gleich an zu heulen,
die andre fragte sie: „Wieso,
Kollegin Eule, heulst du so?“

Die Heulende sprach: „Ach, ein Freier
zerriss mir meinen schönen Schleier
und hat ihn mir total versaut,
nie wieder spiel’ ich seine Braut.
Als Putzlappen taugt noch mein Schleier,
der Teufel hol’ den blöden Freier!“

***

Stichwörter:
Gedichte, Humor, Alfons Pillach, Tiere, Tiergedicht, Vögel, Eule, Schneeeule, Nachwuchs, Tierkinder, Schleiereule

Alfons Pillach: Was macht ein Schmetterling bei Regen?

Schachbrettfalter bei Regen

Schachbrettfalter bei Regen

Was macht ein Schmetterling bei Regen?

© Alfons Pillach

Was macht ein Schmetterling bei Regen?
Kann er die Flügel noch bewegen?
Liegt er in seiner kleinen Koje
und döst und stöhnt ganz leise „Oje!“
Was soll’n die Tierchen denn sonst sagen,
wenn sie das Duschen nicht vertragen?

***

Stichwörter:
Gedichte, Humor, Alfons Pillach, Tiere, Tiergedicht, Insekten, Schmetterling, Schachbrettfalter, Regen

Alfons Pillach: Der Killerwal

Der Killerwal

© Alfons Pillach

Der Killerwal, genannt auch Orca,
schwimmt durch das Meer, auch bei Mallorca.
Der Killerwal kann sich dagegen
an Land unmöglich fortbewegen.
Drum sah im schönen Zillertal
noch niemand einen Killerwal.

***

Stichwörter:
Gedichte, Humor, Alfons Pillach, Tiere, Tiergedicht, Wal, Orca, Killerwal

Alfons Pillach: Die Brillenschlange Brilli

Reptilien Schlange Gelbe Anakonda

Gelbe Anakonda

Die Brillenschlange Brilli

© Alfons Pillach

Die Brillenschlange Brilli fluchte,
als sie mal ihre Brille suchte.
Sie jammerte und quengelte,
als sie durchs Gras sich schlängelte.

Verzweifelt suchte sie die Brille
in jedem Loch, in jeder Rille.
Schuld war ihr Freund, ein Elefant,
der zu Besuch bei Brilli stand.
Er hat mit ihr herumgehampelt
und hat die Brille ihr zertrampelt.

***

Stichwörter:
Gedichte, Humor, Alfons Pillach, Tiere, Tiergedicht, Schlange, Brillenschlange, Anakonda

Alfons Pillach: Die kleine Fliege Winnibald

Schwebfliege an Lavendel

Schwebfliege an Lavendel

Die kleine Fliege Winnibald

© Alfons Pillach

Die kleine Fliege Winnibald
war nicht einmal zwei Tage alt.
Schon flog er eifrig seine Runden
und machte dabei Überstunden.

Er flog durch frühlingshafte Auen,
um sich das Frühjahr anzuschauen.
Ermüdet machte er im Hause
bei einer Dame eine Pause.

Die Mama rief: „Hey, Winnibald,
komm heim, das Essen wird doch kalt!“
Doch Winnibald hing lang und länger
am Leim von einem Fliegenfänger.

***

Stichwörter:
Gedichte, Humor, Alfons Pillach, Tiere, Tiergedicht, Insekten, Fliege, Schwebfliege

Alfons Pillach: Doofe Bräuche

Doofe Bräuche

© Alfons Pillach

Der Steinmarder hat seine Bräuche:
Er beißt in Kabel und in Schläuche
so mancher flotten Kutsche,
die geht dabei dann futsche.

Sehr schnell verflucht dann der Besitzer
– von einem abgestellten Flitzer –
des Marders doofe Bräuche
der angefressnen Autoschläuche.

***

Stichwörter:
Gedichte, Humor, Alfons Pillach, Tiere, Tiergedicht, Säugetier, Marder, Steinmarder

Alfons Pillach: Das Schnabeltier

Das Schnabeltier

© Alfons Pillach

Es ist ein seltsames Kaliber:
Als wäre es zum Teil ein Biber.
Sein Schnabel ähnelt dem der Ente,
und es hat seltsame Talente:
Als Säugetier mit einem Fell
legt’s Eier. Wie originell!
Sieht aus wie eine Art Chimäre
aus einer unrealen Sphäre.
Fehlt nur – komplett wär’ dann die Fabel –
es fräß’ mit Messer und mit Gabel.

***

Stichwörter:
Gedichte, Humor, Alfons Pillach, Tiere, Tiergedicht, Schnabeltier,

Alfons Pillach: Das grüne Heupferd

Insekten Heuschrecke Grünes Heupferd

Heuschrecke Grünes Heupferd

Das grüne Heupferd

© Alfons Pillach

Es ist nicht eine Pferderasse,
dafür hat’s viel zu wenig Masse.
Als Pferd wär’s sowieso ein Flop:
Es trabt nicht und kennt nicht Galopp,
hat keine Pferdezähne
und keine Pferdemähne.
Man kann’s auch nicht mit einem langen
Lasso um den Hals einfangen.
Das Heupferd ist kein Pferd im Heu
und war schon immer sattelscheu.

***

Stichwörter:
Gedichte, Humor, Alfons Pillach, Tiere, Tiergedicht, Insekten, Heuschrecke, Grünes Heupferd,

Alfons Pillach: Wenn die Schmetterlinge husten

Insekten Schmetterling Schwalbenschwanz

Schwalbenschwanz

Wenn die Schmetterlinge husten

© Alfons Pillach

Wenn die Schmetterlinge husten,
haben sie sich schwer erkältet,
die, die sonst mit Blumen schmusten,
haben sich jetzt krank gemeldet.

Wenn die Schmetterlinge husten,
sind sie ohne Saft und Kraft,
brauchen, weil sie so stark pusten,
Sonne und nicht Hustensaft.

***

Stichwörter:
Gedichte, Humor, Alfons Pillach, Tiere, Tiergedicht, Insekten, Schmetterling, Falter, Schwalbenschwanz

Alfons Pillach: Das Rotkehlchen

Vögel Singvogel Rotkehlchen

Rotkehlchen

Das Rotkehlchen

© Alfons Pillach

Es singt sein Lied von früh bis spät,
vom ersten Dämmerlicht
bis abends, wenn der Hahn noch kräht,
bevor die Nacht anbricht.
Es präsentiert mit Temperament
uns seine frohen Lieder;
woran man es sofort erkennt:
Sein rotes Brustgefieder
und seine rote Kehle,
so leuchtend wie das Abendrot;
und ist des Vögleins Welt im Lot,
dann singt’s frühmorgens pünktlich wieder
mit viel Elan, weil’s nie verpennt.
Mein Dank dir treuen Vogelseele.

***

Stichwörter:
Gedichte, Humor, Alfons Pillach, Tiere, Tiergedicht, Vögel, Rotkehlchen, Singvogel

Alfons Pillach: Abgeblitzt

Vögel Singvögel Kleiber

Kleiber

Abgeblitzt

© Alfons Pillach

Ein Kleiber suchte sich ein Weibchen
mit schönem Federkleid am Leibchen.
In einer Hecke fand er eines,
er dachte sich: Das oder keines!
Er hat das Weibchen angemacht,
doch hat es ihn nur ausgelacht.
Es war auch ziemlich spröde,
das war ihm viel zu blöde.
Von nun an pfiff der Kleiber
auf alle Vogelweiber.

***

Stichwörter:
Gedichte, Humor, Alfons Pillach, Tiere, Tiergedicht, Vögel, Kleiber, Singvogel

Alfons Pillach: Ausgequakt

Frosch

Frosch

Ausgequakt

© Alfons Pillach

Es dachte eine dicke Kröte,
sie könne imponieren,
sie quakte in der Abendröte
und wollte nicht pausieren.

Sie saß auf einer nassen Straße,
wo sie ein Stündchen quakte
und sich, im Dunst der Autogase,
bei Quaken ziemlich plagte.

So tat sie es im späten Lenz,
da kam mit Saus und Braus
ein älterer Mercedes-Benz,
und ihr Gequak’ war aus.

***

Stichwörter:
Gedichte, Humor, Alfons Pillach, Tiere, Tiergedicht, Frosch, Kröte

Alfons Pillach: Statt Brille mit Monokel

Königsboa Boa constrictor

Königsboa Boa constrictor

Statt Brille mit Monokel

© Alfons Pillach

Die Brillenschlange Kassiopaia
lebte nicht weit vom Himalaya.
Sie wurde schon als Schlangenkind
auf ihrem linken Auge blind.

Darum war es ihr Wunsch und Wille:
„Einäugig brauch’ ich keine Brille.“
Sie trug deshalb, stolz wie ein Gockel,
statt einer Brille ein Monokel.

***

Stichwörter:
Gedichte, Humor, Alfons Pillach, Tiere, Tiergedicht, Schlange, Brillenschlange, Brille, Monokel